Besondere Vornamen für besondere Kinder

Sie planen Nachwuchs oder sind vielleicht sogar schon schwanger? Dann befinden Sie sich entweder bald oder tatsächlich schon in einer der spannendsten Phasen ihres Lebens und einer außergewöhnlichen Zeit für Sie beide als Paar und werdende Eltern.

Sie werden nun mit vielen aufregenden Eindrücken und Erfahrungen konfrontiert, und sicher machen Sie sich auch bereits viele Gedanken: Wie wird es sein, das Leben mit Kind? Und wie wird ER oder SIE aussehen und sein? Kleine Menschen kommen ja bekanntlich ohne Bedienungsanleitung zur Welt und sorgen für viel Freude sowie zahlreiche Überraschungen. Fest steht eigentlich nur eines: nichts bleibt so, wie es war.

Auf der Suche nach dem schönsten Namen
Wichtig ist auch, sich möglichst schon im Vorfeld Gedanken zu machen, wie das Kind heißen soll. Es ist völlig in Ordnung, wenn man sich überraschen lassen möchte, ob es ein Mädchen oder ein Bub ist! Vor der Geburt muss der Name nicht feststehen. Danach sollte man aber nicht allzu lange überlegen müssen, wie man sein Kind nennen möchte.

Manche werdende Eltern fertigen bei der Suche nach dem schönsten Namen für das Kind Listen an  – eine für eine Tochter, die andere für einen Sohn –  und lassen sich Zeit bei der Überlegung, welche Namen in Frage kommen. Eines vorweg: der schönste Name, das muss eigentlich gar kein wirklich „außergewöhnlicher“ sein. Außergewöhnliche Namen sind noch lange nicht immer auch schön! Wenn man einen Namen besonders schön findet, sollte man ihn auch dann für sein Kind wählen, falls er zu den sogenannten „Modenamen“ zählt. Denn auch wenn Vornamen wichtig sind  –  auch Kinder mit einem „Modenamen“ büßen keineswegs von vornherein automatisch ihre Persönlichkeit ein…

Der Vorname des Kindes sollte möglichst auch gut zum Nachnamen passen, und bedenken Sie gerade wenn es ein außergewöhnlicher Vorname sein soll: kein Kind hätte wirklich allzu viel Freude mit dem Namen Paris-Apple, Pepsi-Karola oder Sokrates… Und auch Seraphina wird bei der betreffenden Person wahrscheinlich nicht nur für ungetrübte Freude sorgen. Mit diesem Namen leben muss dann ihr Kind, nicht Sie!

Für die Suche können Sie auf die Hilfe von Büchern oder das Web zurückgreifen  –  hier schießen ganze Portale aus dem Boden, die Vornamen und ihre Bedeutungen darstellen…

Beliebte Vornamen
Immer modern sind Doppelnamen, die seit Jahrzehnten beliebt sind  –  beispielsweise Marie-Christine oder Anne-Maria. In Österreich gilt laut Statistik Austria Leonie als der beliebteste Vorname für Mädchen, bei Buben ist es Lukas. Auf den weiteren Plätzen folgen bei Mädchen die Namen Sarah, Anna, Hannah, Lena, Julia, Sophie, Katharina, Laura und Lara. Bei den Buben finden sich auf den nachfolgenden Rängen Tobias, Julian, Simon, Maximilian, David, Sebastian, Alexander, Felix und Florian (Stand 2009).

In Deutschland galten 2009 die Vornamen Mia, Hannah/ Hanna, Leonie, Lena und Lea/ Leah als die beliebtesten für Mädchen. Demgegenüber lagen die Buben mit Leon, Lucas/ Lukas, Jonas, Luca/ Luka und Paul.

Außergewöhnliche Vornamen, also Vornamen die eher selten vorkommen, können eine sehr gute Wahl sein, wenn es einem wichtig ist, die Persönlichkeit des Kindes zu unterstreichen. Was insofern vielleicht schwierig ist, da sich die Kinder in aller Regel ja nicht gleich selber den zu ihrer Person am besten passenden Namen quasi „selbst aussuchen“ können… allerdings gilt als weder beleg- noch widerlegbar, dass die jeweilige Namensgebung durchaus beim Aufbau der Persönlichkeit eine Rolle spielt. Wohl am besten begründbar damit, dass Eltern bei der Namensgebung immer mögliche Annahmen, manchmal vielleicht sogar „Erwartungen“, auf das Kind projizieren.

Seien Sie sich aber klar, ob ungewöhnlicher Name oder nicht, dass es sich dabei um IHRE Erwartungen handelt  –  und eine „Leonie“ nicht wirklich „stark wie eine Löwin“ werden muss, genau so wenig, wie eine „Marie“ immer lieb und pflegeleicht sein wird.

Viel Freude beim Finden des schönsten Vornamens für Ihr Kind! Bedenken Sie, dass der Name zu den wichtigsten Geschenken zählt, die sie Ihrem Kind mitgeben können für sein Leben.

Links:
http://www.statistik.at/web_de/statistiken/bevoelkerung/geburten/haeufigste_vornamen/
www.beliebte-vornamen.de
www.baby-zeit.de
www.babyguide.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart