Seidenfächer – Alles außer heißer Luft

Wenn die Temperaturen steigen und partout kein Lüftchen aufkommen will, gibt es keine elegantere Möglichkeit, sich ein wenig Kühlung zu verschaffen, als einen Fächer. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts war der Fächer in Europa Gebrauchsgegenstand und modisches Accessoire für feine Damen. Wegen seiner teuren und aufwendigen Herstellung galt der Fächer zudem als Statussymbol – heute hingegen sieht man ihn nur mehr selten. Fast zu schade eigentlich!

Seidenfächer Asia
Seidenfächer Asia - perfekt für Hochzeiten im Sommer

Denn so ein Fächer ist ziemlich praktisch. Wenn man ihn zusammenfaltet, lässt er sich ganz einfach einstecken und bei Bedarf effektvoll aufklappen. Aber mit zu großen Gesten sollte man dabei vorsichtig sein!

Denn ab dem 18. Jahrhundert sollen Fächer angeblich dazu verwendet worden sein, um seinem Kavalier heimlich eine wortlose Botschaft zu signalisieren. Je nach Haltung des Fächers kommunizierte die Dame zum Beispiel ihre jeweilige Gemütsverfassung oder ihre Zuneigung.

Bei besonderen Anlässen trägt der Fächer auch heute noch dazu bei, eine vornehme Stimmung zu erzeugen.

Außerordentlich reizvoll sind Fächer als kleine Aufmerksamkeit für weibliche Gäste auf Sommerhochzeiten – vor allem, wenn die Trauungszeremonie im Freien stattfindet! Legen Sie die Fächer dafür auf die vorgesehenen Stühle – Ihre Gäste werden sie beim Platznehmen vorfinden. Wenn Sie sich bei der Dekoration Ihrer Hochzeitstafel vom fernöstlichen Stil inspirieren lassen wollen, dann können Sie die Fächer ausgebreitet auf die Tischgedecke Ihrer Freundinnen legen oder die Fächer in Blumengestecke integrieren.

Der Seidenfächer Asia ist kunstvoll aus leichtem Bambusholz gefertigt und mit Seidenfabrikat in schimmerndem Weiß bespannt. Aus den Holzplättchen zum Auffächern sind florale Muster ausgestanzt, weshalb der Fächer besondere Grazilität erlangt

Entweder Sie lassen den Fächer so edel und schlicht, wie er ist, oder Sie gestalten ihn individuell: Beschriften Sie ihn zum Beispiel mit einem Gedicht, dessen einzelne Verse Sie in die Falten schreiben (verwenden Sie dazu wasserfesten Folienschreiber und testen Sie vorher, ob die Farbe auch nicht verrinnt). Sie können kleine Strasssteinchen auf die beiden äußeren Bambusstäbe kleben oder schmale Bänder am Griff befestigen – Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt …

7 Tipps für einen gelungenen Junggesellinnenabschied

Der Junggesellinnenabschied hat sich als Pendant zum traditionellen, männlichen Junggesellenabschied entwickelt und soll der zukünftigen Braut noch einmal Gelegenheit geben, ausgelassen „in Freiheit“ zu feiern. Damit der Abend auch gelingt, gibt es einiges bedenken. Lesen Sie hier Tipps, die Sie als zukünftige Braut oder als Organisatorin der Feier beachten sollten. Weiterlesen

Mixen. Shaken. Genießen.

Was ist schon eine anständige Party ohne Cocktails? Egal, ob anti-alkoholisch oder nicht, die leckeren Drinks in den bunten Farben dürfen einfach nicht fehlen, wenn es ans Feiern geht. Legendär und unverzichtbar seit der Serie „Sex and the City“ ist der Cosmopolitan – ein Sinnbild für die moderne, designorientierte Barkultur! Weiterlesen

Hochzeitsmandeln – Kleine Gabe mit großer Bedeutung

Hochzeitsmandeln sind zu Recht eines der beliebtesten Gastgeschenke auf Hochzeiten. Die süße Tradition ist in den Ländern Frankreich, Italien und Griechenland beheimatet – dort werden gezuckerte Mandeln auch zur Taufe oder bei Geburtstagen verteilt. Für gewöhnlich werden je fünf Mandeln pro Gast verschenkt. Die Fünfzahl steht für ein langes Leben, Glück, Wohlstand, Gesundheit und Fruchtbarkeit. Weiterlesen

0

Your Cart