Hochzeitskleider – ausgefallen und kreativ

Brautkleider sind etwas Besonderes. Ausgefallen, schön und bezaubernd, verwandeln sie jede Braut in eine strahlende Erscheinung.

Allerdings: Die meisten Kleider sind entweder cremefarben oder weiß, etwas ausgefallener wird es mit roten Kleidern und ganz wagemutige tragen statt eines Kleides schon mal einen Hosenanzug.

Doch damit endet meist die (farbliche) Verschiedenheit der einzelnen Kleider. Das in einem Brautkleid sehr viel mehr buntes Potenzial steckt, haben nun die prämierte Modedesignerin Lilia Sabantina und die bekannte Künstlerin Ekaterina Morè bewiesen.

Sie haben ein Brautkleid kurzerhand zu einer Leinwand umfunktioniert.

Außergewöhnliches Kunstprojekt

Aus grundierter Künstlerleinwand entstand Anfang dieses Jahres im Atelier von Lilia Sabantina und unter Pinselführung von Ekaterina Morè ein Brautkleid der besonderen Art:

Das Kleid wurde mit einem erotischen Frauenmotiv bemalt und anschließend in einem der bekanntesten deutschen Brautmodengeschäfte, dem Honeymoon in Düsseldorf, ausgestellt.

Ekaterina Morès Motive sind bekannt für deren Weiblich- und Sinnlichkeit, und so verwundert es nicht, dass auch dieses Gemäldebrautkleid eben jenes ausstrahlt. Auch die Trägerinnen werden von dieser Sinnlichkeit erfasst und strahlen in ganz besonderem, fraulichen Glanz.

Ein wahres Meisterwerk der Verführung.

Am 30. Juli wurde im Honeymoon ein Pressetermin organisiert, das Kleid abgelichtet und präsentiert.

Anschließend soll das Kleid versteigert werden, der Erlös kommt einer Hilfsorganisation zugute. Der Verein „Kunst gegen Sucht e.V.“ – Suchtprävention und diverse Hilfsprojekte für Kinder und Familien, welche mit Suchtproblemen konfrontiert sind, sind Hauptfokus des Vereins – soll vom Erlös der Auktion profitieren.

Man darf gespannt sein, ob dieses Kleid nach der Auktion in einer Ausstellung oder einem Schaufenster zu sehen sein wird, oder ob jemand diesen Hauch an Verführung tatsächlich tragen wird. In jedem Fall handelt es sich um ein Brautkleid, an welches man sich erinnern wird.

Übrigens: Die Designerin Lilia Sabantina ist bekannt für ihre ausgefallenen Kreationen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich so zum Beispiel ihr Brautkleid, verziert mit weißen Kondomen, zulegen.

Das Kleid besteht aus Seide und Organza und wurde mit weißen Kondomen, gefüllt mit Perlen und Organza, verziert. Unter dem Motto Frauenpower lädt das Kleid ein, die Gesellschaftsfähigkeit von Kondomen auf die Probe zu stellen.

Brautkleiderinnerungen für Mutige

Aber auch wenn man dieses Kleid der Extraklasse nicht ersteigert bzw. man doch an klassischen Kleidern Gefallen findet: Es muss kein Kleid für einen Tag bleiben.

Ein Brautkleid hat auch nach dem großen Tag noch einiges auf Lager und kann beispielsweise als tolles Fotoaccessoire fungieren. Unter dem Namen Trash your Dress findet man in Amerika schon längst einen Trend der in Deutschland noch in den Kinderschuhen steckt:

Verrückte Fotos im Brautkleid, bei dem die Mode entweder mitspielt, oder mitten drin aufgibt. Auf jeden Fall verspricht solch ein Fotoshooting viel Spaß und unvergessliche Stunden.

Einzige Bedingung: Man darf nicht zu sehr am Kleid hängen, denn dies wird mit ziemlicher Sicherheit nicht ganz unglimpflich davonkommen. Risse und Flecken sind garantiert.

Dafür erhält man Fotos, die anders sind, Spaß pur bedeuten und das Kleid in neuem Licht erscheinen lassen. Eigensinnige Kulissen, verrückte Posen, mystische Szenarien und ungewöhnliche Wetterlagen – beim Trash your Dress ist alles erlaubt, was verrückt, eigenwillig und anders ist.

Hier sichert man sich Fotos und Erinnerung, die ganz und gar individuell und kreativ sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart