Hochzeitsplanung: Vorbereitungen für das gemeinsame Glück

Die Vorbereitungen für den schönsten Tag im Leben zählen zu den aufregendsten Erfahrungen. Wie so oft gilt auch hier: rechtzeitig mit den Planungen beginnen!

Neun bis sechs Monate vorher wird es Zeit, den Termin und den Rahmen der Hochzeit festzulegen. Organisieren Sie die erforderlichen Papiere, um das Aufgebot bestellen zu können (3 Monate vorher), und legen Sie einen genauen Kostenplan fest.

  • Sechs Monate vorher

Nun sollten Sie sich damit befassen, die vorläufige Gästeliste aufzustellen. Wen möchten Sie einladen? Und wen dürfen Sie auf gar keinen Fall vergessen?

Wenn Sie auch kirchlich heiraten möchten, müssen Sie jetzt den Termin mit dem Pfarrer ausmachen.

Wählen Sie Ihre Trauzeugen aus und machen Sie diese auf die notwendigen Pflichten aufmerksam. Sollten Sie Ihre Hochzeit nicht professionell planen lassen wollen, müssen Sie nun einen genauen Festkalender aufstellen (Polterabend, Empfang, etc.) und ein passendes Hotel/ Restaurant suchen.

Wichtig: in der gewählten Location unbedingt ein Probeessen absolvieren! Nur so können Sie herausfinden, ob dies wirklich das richtige Lokal für Sie ist.

Buchen Sie einen DJ oder eine Band für Ihre Hochzeit und finden Sie einen guten Fotografen. Auf Wunsch können Sie sich auch eine Kutsche oder edle Limousine für Ihren großen Tag mieten.

Fangen Sie an, Ihre Hochzeitsreise zu planen und organisieren Sie sich für den Abend nach der Trauung und die Organisation der Feier einen Showmaster/Zeremonienmeister.

  • Vier bis fünf Monate vorher

Der richtige Zeitpunkt für die Auswahl von Brautkleid und Anzug! Und keinesfalls sollten Sie dabei auf die dazugehörigen Accessoires vergessen (Schuhe, Tasche, Schmuck…). Stellen Sie die Geschenkliste und den Hochzeitstisch zusammen, beantragen Sie gegebenenfalls Sonderurlaub beim Arbeitgeber und buchen Sie die Hochzeitsreise.

  • Drei Monate vorher

Wählen Sie spätestens jetzt die Trauringe aus und bestellen Sie das Aufgebot. Überprüfen Sie noch einmal die Gästeliste, legen Sie die Geschenklisten auf und lassen Sie für die Hochzeit Einladungskarten, Tisch- und Menükarten, Dankkarten usw. drucken!

Für auswärtige Gäste können Sie nun Übernachtungsmöglichkeiten reservieren. Überprüfen Sie alle Papiere, und bedenken Sie  –  jetzt wäre auch noch Zeit für einen Ehevertrag!

Wählen Sie eine Gärtnerei/ Floristen aus, der Ihnen die gewünschte Blumen-Dekoration für die Hochzeit liefert.

  • Zwei Monate vorher

Mit dem Pfarrer sollten Sie nun den genauen Ablauf der Trauung sowie die Musik in der Kirche planen. Versenden Sie die Einladungen und sprechen Sie mit dem Fotografen die Hochzeitsbilder beziehungsweise Hochzeitsreportage durch.

In Hinblick auf die Hochzeitsreise sollten Sie sich nun um noch eventuell erforderliche Impfungen kümmern.

Ganz wichtig: denken Sie an Gastgeschenke als Dankeschön für das Kommen und die Glückwünsche der Gäste!

  • Fünf Wochen vorher

Holen Sie jetzt Ihre Trauringe ab, machen Sie einen detaillierten Organisationsplan und sprechen Sie sich noch einmal mit allen Aufgabenträgern ab. Vergessen Sie auf keinen Fall, den Gästetransport zu planen!

Organisieren Sie Ihren Polterabend. Im Restaurant vereinbaren Sie die Menüfolge und den Raumschmuck.

Denken Sie auch daran, sich vom Friseur eine Probefrisur für Ihren großen Tag machen zu lassen und auch gleich den Termin für den Hochzeitstag zu fixieren. Dann fixieren Sie am besten einen Termin bei Ihrer Kosmetikerin und probieren das Make-up aus.

Bestellen Sie nun die Blumen für die Hochzeitsfeier (Brautstrauss, eventuell Kirchenschmuck, Restaurant, Blumenkinder und Ansteckschmuck!) und ordern Ihre Hochzeitstorte. Kaufen Sie außerdem ein Gästebuch, da dies auch nach Jahren noch eine schöne Erinnerung für alle Beteiligten ist!

  • Zwei Wochen vorher

Probieren Sie nun nochmal Ihr Brautkleid mit allen Accessoires an, bereiten Sie die Hochzeitsanzeige vor und überprüfen Sie die Gästeliste anhand der eingelangten Antworten.

Legen Sie jetzt die Tischordnung fest  –  und gehen Sie dabei, wenn nötig, sehr sensibel vor. Beginnen Sie mit den Reisevorbereitungen für die Flitterwochen.

Laufen Sie Ihre Schuhe für die Trauung ein  –  und auch der Bräutigam sollte sich spätestens jetzt einen Friseurtemin für den großen Tag machen!

Fahren Sie die Route vom Standesamt zur Kirche einmal ab, um den Zeitplan genau abstimmt zu können.

  • Eine Woche vor der Hochzeit

Packen Sie die Koffer für Ihre Hochzeitsreise und kaufen Sie für den Gästeempfang ein. Genießen Sie einige Tage vor der Trauung Ihren Polterabend (nicht am Vortag)!

Besorgen Sie Kleingeld für Blumen- und Geschenkboten und legen Sie Ringe und Papiere bereit. Die Braut kann nun ihre Handtasche packen (Ersatzstrümpfe nicht vergessen!).

Genießen Sie Ihren großen Tag! Und bewahren Sie sich auch in jenen Momenten Nervenstärke, in denen vielleicht ein paar Kleinigkeiten…  danebengehen.

  • Nach der Hochzeit

Machen Sie eine Endkontrolle nach der Hochzeitsreise. Denken Sie daran, Dankkarten zu verschicken und genießen Sie Ihren neuen Lebensabschnitt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart