Fotografien – die Kunst, Zeit und Raum zu überwinden

Im Sekunden- oder Minutentakt macht es „Klick“. Digitalkameras sei dank kann auch ein Laie die schönsten, lustigsten und atemberaubendsten Momente in seinem Leben festhalten. Was nicht gefällt wird sofort gelöscht – der Rest sammelt sich fröhlich auf der Speicherkarte an.

Sobald die bewegenden Erlebnisse vorbei sind, geht es am heimischen PC ans Sortieren. Doch wie? Was tun mit Hunderten von Fotos? Wie schafft man Raum für die Wichtigsten unter ihnen? Und wie verschenkt man diese Erinnerungen nun am Besten? Als CD? Auf Fotopapier gedruckt?

Die Hochzeit und die anschließende Hochzeitsreise sind vorbei. Das Ehepaar ist glücklich zu Hause angekommen. Nachdem alles Gepäck verstaut ist, die ersten Gespräche mit Freunden und Familie erledigt sind, macht man sich daran, die Reise noch einmal gemütlich Revue passieren zu lassen.

Die Digitalkamera macht es möglich. Unzählige Fotos zeigen jeden Moment der Hochzeit und jeden Tag der Reise im Detail. Viele schöne Erinnerungen werden wach, Gefühle nochmals neu geweckt. Genau diese bewegenden Eindrücke möchte man nun auch mit anderen teilen.

Sei es als Weihnachtsgeschenk für die Oma oder als liebe Erinnerung an gute Freunde. Auch Anja und Tom denken daran, die schönsten Eindrücke ihrer Hochzeit als kleines Geschenk an enge Freunde und Familienmitglieder zu überreichen. „Unsere Freunde und Familien haben dafür gesorgt, dass wir eine wunderschöne Hochzeit erleben durften – dafür wollen wir uns nun bedanken.“

Allerdings stellt sich nun die Frage, wie dies am besten bewältigt werden soll. „Eine lieblose Cd mit all unseren Fotos drauf wollen wir eigentlich nicht verschenken, wir wollen schon eine persönliche Note dabei haben. Andererseits möchte ich aber auch nicht jedes Foto ausdrucken und ganz im Stile eine Albums die Fotos in Handarbeit in ein Büchlein kleben,“ gesteht Anja.

Die einfachste und zeitsparendste Lösung lautet hier: Ein Fotobuch, welches online erstellt werden kann und anschließend bequem nach Hause geliefert wird. Angebote dazu gibt es viele, eine kleine Übersicht soll die Auswahl erleichtern.

Pixum.de – wenn es besonders edel und individuell werden soll

Nicht umsonst wurde Pixum.de zum Testsieger gewählt: Beste Bildqualität, ausgewogenes Preisleistungsverhältnis und guter Service lassen Fotos erstrahlen. Allerdings: Hier braucht es Muße und Zeit. Der Shop bietet eine große Auswahl an Formaten und Gestaltungsmöglichkeiten, so dass das Erstellen eines Fotobuches schon seine Zeit in Anspruch nimmt.

Doch das Ergebnis überzeugt. Daneben bietet der Shop auch andere interessante Gestaltungsmöglichkeiten. Warum also nicht mal ein Hochzeitsfoto als Poster drucken lassen bzw. eine Leinwand damit zieren? Hier finden sich zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten für schöne Bilder.

Fotokasten.de / Photobox.de – für flotte Flitzer

Wer nicht ganz so viel Zeit auf das Auswählen individueller Designs und Formate aufwenden, sondern lieber schnell Ergebnisse sehen möchte, ist mit Fotokasten.de bzw. Photobox.de gut beraten.

Vor allem für frisch Vermählte finden sich auf Photobox.de viele Vorlagen zum Thema Hochzeit, so dass hier im Nu ein schönes Erinnerungsstück geschaffen werden kann, das auch als Geschenk eine gute Figur macht. Der Clou: Wer das Besondere liebt, hat bei Photobox die Möglichkeit, das gute Stück mit Swaroski-Steinen verzieren zu lassen. So wird jedes Fotobuch schon Äußerlich zu einem Highlight.

Kitschig, funkelnd und mit unvergesslichen Momenten angereichtert – das macht sich auch unter dem Weihnachtsbaum gut. Fotokasten.de kann zwar nicht mit glitzernden Steinchen aufwarten, punktet aber mit einer einfachen Bedienbarkeit und einem flotten Foto-Upload und zaubert ebenfalls recht schnell ein strahlendes Fenster in die Vergangenheit.

Foto.com – für Alle, die im Chaos den Überblick bewahren

Möchte man sparen – gerade wenn man Fotobücher in hoher Stückzahl verschenken möchte – dann kommt man um foto.com nicht herum. Zu einem günstigen Preis kann man hier ganz schnell ein schönes Erinnerungsstück schaffen.

Allerdings: Man muss sich durch eine vollgestopfte und überladene Website kämpfen. Hat man es jedoch geschafft, sich für ein Design zu entscheiden, geht alles recht flott. Die eigentliche Erstellung eines Fotobuches ist relativ leicht, bei einigen Modellen lässt sich viel sparen. Vorsicht allerdings: Einige Fotobücher warten zwar mit einem unschlagbaren Preis auf, werden dafür aber lediglich mit einer Spiralbindung versehen.

Die Verarbeitung ist zwar gut – auch bei mehrmaligem Hin- und Herblättern geschieht den Fotos nichts – dennoch sieht diese Bindung mitunter weniger edel und hochwertig aus, als ein richtiges Foto-„Buch“.

Myphotobook.de – wenn viele Erinnerungen einen Platz suchen

Die Auswahl der richtigen Fotos ist ja oftmals ein nicht zu unterschätzendes Hindernis – und kann gerne einmal ein paar Stunden oder gar Tage ein Anspruch nehmen. Wer sich hierbei nicht zu sehr beschränken, sondern die traumhaften Erlebnisse en Detail wiedergeben möchte, findet in myphotobook.de den richtigen Partner.

Die „Premium“ Alben bieten auf 250 Seiten ausreichend Platz, um die schönen Momente zur Geltung zu bringen. Mit Hochglanzveredelung und einem Ledereinband werden so gestaltete Fotobücher zu ganz besonderen Geschenken.

Anja und Tom haben sich für Pixum entschieden. „Obwohl wir beide generell eher Sparfüchse sind und uns das Angebot von Foto.com schon gefallen hat, haben wir uns doch für Pixum entschieden.

Die hohe Bildqualität hat uns einfach überzeugt. Zudem heiratet man im Idealfall nur einmal, und das wollen wir gebührend festhalten,“ lacht Tom. „Zusätzlich haben wir uns entschlossen, uns vorab ein paar Abzüge der Hochzeitsbilder entwickeln zu lassen. Unsere Digitalkamera ist zwar gut, dennoch weiß man ja nie, wie die Fotos dann ausgedruckt aussehen. Da wollen wir auf Nummer sicher gehen.“

Denn es gilt: Egal für welchen Anbieter man sich entscheidet, gute Fotos brauchen eine gute Kamera. Stimmt das Ausgangsmaterial nicht, kann auch der beste Anbieter nur wenig damit anfangen.

Hat man allerdings schöne Fotos, sollte man diese entsprechend würdigen: Fotopapier sollte im Idealfall als Grundlage dienen. Fotoservices, welche diese Option nicht führen, sollten zumindest Premium-Papier im Angebot haben. Ansonsten wirken die Fotos schnell matt und glanzlos.

Anja und Tom haben all dies beachtet und freuen sich nun schon auf ihr Erinnerungsstück. „Wir hoffen, dass wir unseren Freunden und Verwandten damit eine Freude machen. Wir beide sind jedenfalls schon Feuer und Flamme für unser ganz persönliches Hochzeitsbuch!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart