Lachen und weinen Sie mit den schönsten Filmhochzeiten

Sie legen am besten schon mal die Taschentücher parat und setzen ihre beste Freundin neben sich auf die Couch. Denn jetzt wird geheiratet! Die lustigsten, romantischten und verrücktesten Hochzeitsfilme haben wir hier für Sie aufgelistet.

Hochzeitsfilm eingelegt und los kann’s gehen mit Hochzeitsfeier, Braut, Bräutigam, Gastgeschenke, Ja-Wort, Liebe, Leid, Herzschmerz. Ob Chaos-, Multikulti- oder Kitsch-Hochzeit – durch Hochzeitsfilme kann man sich schon wunderbar für den eigenen großen Tag inspirieren lassen.

  • Vier Hochzeiten und ein Todesfall

Das ist die Geschichte von acht Freunden, fünf Pfarrern, elf Hochzeitskleidern, 16 Schwiegereltern, 32 Brautjungfern und nicht zuletzt von einer Frau und einem Mann. Beide passen zwar wunderbar zusammen, brauchen aber erst vier Hochzeiten und jede Menge Irrungen, um das herauszufinden. Der Playboy Charles (Hugh Grant), geistreich und charmant, der zahlreiche Affären hatte aber sich für keine Frau entscheiden konnte, lernt bei einer Hochzeit eines Freundes Carrie (Andie McDowell), eine lebenslustige Amerikanerin kennen. Er erlebt mit ihr eine wundervolle Nacht. Von da an bemüht er sich, ihr nicht hinterherzulaufen und sich nicht in sie zu verlieben. Klingt schwer, ist es auch.

  • Sex and the city – Der Film

Zuschauerinnen, die schon während der Fernsehausstrahlung gerne mit Carrie Bradshaw (Sarah Jessica Parker) und ihren drei Freundinnen in New York abgehangen sind, wird es so vorkommen, als ob gar keine Zeit vergangen wäre. Von wegen, was ist das? Carrie und ihr Liebster wollen sich das Ja-Wort zu geben! Spätestens bei der Hochzeitsfeier, als Carrie endlich ihren Mister Big bekommt (oder auch nicht), bleibt kein Auge trocken.

  • Das wilde Leben

Ein spießiges und erdrückendes Umfeld – kein Wunder, dass die attraktive, aufgeweckte Uschi Obermaier (Natalia Avelon) da raus muss und nach Berlin geht. Aber Berlin ist bei hellem Lichte betrachtet auch recht muffig. Es geht hinaus, weiter in die große, weite Welt. Uschi verliebt sich in Mick Jagger, dann in Keith Richards – eine „intensive“ Beziehung. Jetzt wird deutlich, warum sie als Ikone der sexuellen Befreiung gehandelt wird. Die Männer liegen ihr zu Füßen. Sie jedoch lässt sich von niemandem einfangen, landet beim Kiezkönig auf St. Pauli, bereist die Welt und lebt das Leben, wie sie es für richtig hält.

  • Mamma Mia

Weißer Sandstrand, türkisblaues Meer, Ouzo und jede Menge Beziehungs- und Hochzeitswirrwarr auf den griechischen Inseln: Eigentlich soll Sophie ihren Freund Sky heiraten – etliche Abba-Songs später geht alles aber doch ganz anders aus. Sophie beschließt vor dem Altar, dann doch auf die Hochzeitsfeier zu verzichten und erstmal die Welt zu bereisen. Doch da die Hochzeit nun schon mal vorbereitet ist heiraten eben Sophies lange verschollener Vater Sam (Pierce Brosnan) und ihre Mutter Donna (Meryl Streep).

  • My big fat greek wedding

Das Verfallsdatum für heiratsfähige griechische Mädchen hat Toula Portokalos eindeutig überschritten. Schon lange. Mit dreißig Jahren ist sie noch immer Single und arbeitet im Lokal ihrer Eltern. Doch eines Tages begegnet Toula ihrem Traummann Ian Miller. Aus dem unscheinbaren Mauerblümchen wird eine selbstbewusste Frau, die ihre große Liebe heiraten will. Doch wie soll Toula ihrer Sippe begreiflich machen, dass ihr Zukünftiger kein Grieche ist? Denn für ihren liebevollen, aber resoluten Vater gibt es nur zwei Arten von Menschen. „Griechen und solche, die es gern wären“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart