Polterabend für den Bräutigam

Der Abschied vom Leben als Junggeselle

Der schönste Tag im Leben steht bevor? Einige Tage vor der Hochzeit  – nicht erst am Vorabend, denn das könnte böse enden –  bietet sich die Gelegenheit, der Freiheit Ade zu sagen und selbige ein letztes Mal so richtig auszukosten.

Den Polterabend sollte man in vollen Zügen genießen und sich mit seinen Freunden ein paar besonders schöne Stunden machen! Wer möchte, kann dabei auf eines der zahlreichen Angebote von Lokalen und Restaurants zurückgreifen und einen Abend im Weinkeller verbringen oder gemeinsam mit den Freunden ein Barbecue veranstalten.

Wer lieber auf ein spezielleres kommerzielles Angebot zurückgreifen will, hat viel Auswahl in Bezug auf buchbare Unterhaltungsprogramme der besonderen Art. Diese reichen vom Go Go Girl oder einer Bauchtänzerin über den Feuerlauf bis hin zum Jazzabend.

  • Rechtzeitige Vorbereitung

Wie immer gilt: wer zu spät kommt, den bestraft das Leben! Wer seinen Polterabend besonders schön verbringen möchte beziehungsweise dem Freund eine tolle Erinnerung an den Abschied vom Single-Dasein in die Ehe mitgeben will, muss auch bei der Planung Gas geben! Natürlich muss man nicht auf ein fertiges Angebot zurückgreifen. Eigene Ideen sind da oft viel einfallsreicher.

Einen Dartabend kann man auch selber organisieren, und ein gemeinsames Barbecue mit den Kumpels macht in Eigenregie durchplant und vorbereitet unter Umständen sogar wesentlich mehr Spaß.

  • Spiele?

Wer gerne ein paar der üblichen bekannten Spiele am Polterabend durchführen möchte, kann zum Beispiel auf Schatzsuche gehen (ein im Vorfeld in der Bar versteckter Gegenstand muss vom Bräutigam gefunden werden), möglichst viele Autogramme von Passanten auf dem T-Shirt sammeln, die Kassa für den Polterabend mit ein paar zusätzlichen Euros der Passanten durch Vorsingen auffüllen…

Man(n) kann den Bräutigam auch mit Handschellen an die Heizung gefesselt in der Damentoilette aussetzen, wo er sich dann bemühen muss, sich den Schlüssel für seine Freiheit bei einer der fremden Damen vor Ort zurück zu erobern! Vielleicht klappt das ja sogar recht zügig gegen eine Runde Cocktails?

Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt. Dennoch gilt für Freunde, die für den Bräutigam den Polterabend gestalten, ein wesentlicher Grundsatz zu beachten:

Der Polterabend sollte kein Folterabend werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart